Wie die neue Methode entstand

Meinem vietnamesischen Lehrer Prof. Ngyen Thai Thu habe ich es zu verdanken, dass ich überhaupt neu über die Therapie der chronischen Lumbalgie  nachdenken konnte.

Meine Studienaufenthalte bei verschiedenen Lehrern in Europa, in Sri Lanka und China hatten mich angeregt, immer wieder über die Wirkungsweise und die unterschiedlichen therapeutischen Möglichkeiten der Akupunktur nachzudenken.

Jeder machte das Gleiche etwas anders.

Als ich glaubte, in Sri Lanka alles gelernt zu haben, was man dort über Akupunktur erfahren konnte,  ging ich nach China.

Die chinesischen Lehrer verließen sich allerdings gern auf ihre alten Quellen. Fragen nach dem Warum einer Behandlung, nach Alternativen und Kombinationen mit anderen Behandlungen ignorierten sie. Kritische Fragen galten als Beleidigung für den Lehrer. Schließlich hatte ich den Eindruck, dass ich auch dort nichts Neues mehr lernen konnte.

So suchte ich weiter. Eine Patientin, die in Vietnam an der Universität Hanoi gearbeitet hatte, gab mir den entscheidenden Tipp. Sie stellte die Verbindung zum „National Institute of Acupuncture, Vietnam“  her.

Weiterlesen …